Seite drucken

5210 Windisch, 16./17. November 2018

 

 

Heizölpreise wieder steigend 

 

In den vergangenen Tagen erfolgten deutliche Preiserhöhungen auf Brenn- und Treibstoffe. Dies, vorallem auch, weil im Tanklager in Basel die Schiffe nicht mehr anlegen können, weil es viel zu wenig Wasser hat.

 
In den vergangenen Monaten sind die Oelpreise um über Fr. 20.-- per 100 Liter gestiegen. Momentan geht man von weiteren Aufschlägen aus. Somit haben wir ein Höchstpreis erlangt seit dem Jahr 2008.


Der höchste Anstieg der Vorräte seit dem März 2017 konnte keine Preisabschläge bewirken, weil die Marktteilnehmer andere fundamentale Faktoren stärker gewichten. Allen vorab befürchtet man einen grösseren Rückgang der Ölexporte aus dem Iran. Diese sind schon seit Wochen rückläufig und beim in Kraft treten der von den USA verhängten Sanktionen Anfang November dürften sie noch mehr sinken. Zudem stocken wegen innerpolitischen Unstimmigkeiten die Exporte aus Venezuela. Dies führt zu einem Rückgang des globalen Rohölangebots.

 

Aktuell läuft schon wieder die Heizsaison 2018/19. Nehmen Sie darum in den kommenden Tagen eine Tankmessung vor und überprüfen Sie den Tankinhalt. 

 

Dollarkurs: 0.9889

Rheinfracht: Fr. 185.-- / tiefer (!) Pegelstand am Rhein

Höchste Tagestemperatur: 5°

 

 

 

 

Unsere Büro-Öffnungszeiten

 

Montag - Freitag: 07:30 - 12:00 Uhr | 13:00 - 17:30 Uhr
 

Tel: 056 460 05 05
Fax: 056 460 05 63
E-Mail: info@voegtlin-meyer.ch